Wir sind partner von amicella
Skip to main content

Suche

26 März, 2016 - 13:38
 

Jahreszeiten mit Kindern (er) leben - Der Frühling

Nach einem langen, dunklen Winter freuen wir uns besonders darauf, dass die Tage länger und die Temperaturen milder werden. Es ist die Zeit des Aufatmens und des Neuerwachens der Lebensgeister, selbst wenn viele Erwachsene gerade jetzt von der Frühjahrsmüdigkeit geplagt werden. 

© 2xSamara.com - Fotolia.com

Unsere Kinder sind kaum mehr zu halten. Sie strotzen vor Energie und wollen unbedingt ins Freie. Sie genießen es, mal wieder ohne Schneeanzug, Schal und Handschuhe durch die Natur zu toben und entdecken begeistert all die Zeichen, die uns zeigen, dass der nächste Sommer ganz bestimmt kommt.

 

Frühling erleben

Im Frühling erwacht die Natur. Wer sich bei den ersten Spaziergängen bei angenehmen Plusgraden draußen umsieht, kann die Spuren überall entdecken. Das winterliche Braun macht einem zarten Grün Platz und unsere Kinder entdecken die ersten Frühjahrsblüher wie Schneeglöckchen und Winterlinge. Auch die Tierwelt wird wieder wach und es gibt allerlei Vögel und kleines Getier zu entdecken und zu beobachten. Wer einen Garten hat, kann das Kind in die ersten Arbeiten dort mit einbeziehen. Auf dem Fensterbrett lassen sich jetzt schon die ersten Blumen oder Gemüsepflanzen vorziehen, die nach dem letzten Frost im Mai ausgepflanzt werden.

Nutzen Sie für sich und Ihr Kind die schönen Tage und halten Sie sich so viel wie möglich draußen auf. An schönen Tagen sind die ersten Wanderungen oder Fahrradtouren ein wahres Vergnügen. Ziel kann jetzt auf jeden Fall schon die nächste Eisdiele sein. Die Sonnenstrahlen, die jetzt schon ganz schön intensiv sein können, geben uns Energie, sorgen aber auch leicht für den ersten Sonnenbrand. Also achten Sie auf ausreichend Sonnenschutz.

 

Basteln im Frühling

Kinder basteln gerne und im Frühling bestimmt das Thema Ostern in hohem Maß die Gestaltungsideen - aber auch allgemeine Frühjahrsthemen geben immer wieder Material für vergnügliche und produktive Nachmittage. Sie können Osterschmuck basteln, aber auch Fensterbilder entwerfen oder Laubsägearbeiten mit Frühjahrsmotiven erstellen. Welche Techniken Sie anwenden, bleibt Ihrem und dem Geschmack Ihres Kindes überlassen. Hauptsache, das Motiv hat etwas mit dem Frühling zu tun. Besonders schön sind jetzt auch Fensterbilder oder Mobiles zu gestalten.

 

Spiele für Draußen

Endlich kann wieder nach Herzenslust draußen gespielt werden. An windstillen Tagen können die ersten Federball- oder Tischtennisturniere stattfinden. Auch Fußball oder Frisbee machen jetzt wieder richtig Laune. Machen Sie doch mit Ihrem Sprössling eine ausgedehnte Frühlingsschatzsuche. Hier lässt sich Spaßiges mit Lehrreichem über die erste Jahreszeit verbinden. Ein spannendes Versteckspiel im Wald macht jetzt ebenso viel Laune wie ein wildes Fangenspielen auf der Wiese. Lassen Sie sich vom Frühjahr Beine machen, nehmen Sie sich ein Beispiel an der Lust, mit der Ihr Kind diese Jahreszeit erlebt und tanken Sie gleichzeitig Kraft für das kommende Jahr.

 

Frühlingsfeste

Im Frühling liegen verschiedene Feste und Feiertage. Der erste Festtag ist der Valentinstag am 14. Februar, eine schöne Gelegenheit der Partnerin und Mutter etwas zu schenken. Suchen Sie doch mit Ihrem Kind zusammen einen schönen Strauß aus – sie sollten Ihre Partnerin darüber hinaus noch mit einem ganz individuellen Geschenk erfreuen. Das größte und für Kinder aufregendste Fest im Frühling ist zweifellos das Osterfest, anschließend folgen die Walpurgisnacht am 30.04., die regional gefeiert wird, der 01. Mai, Mutter- und Vatertag und das Pfingstfest. An Ostern und Pfingsten gibt es an vielen Orten große Feuer, die sich für einen abendlichen Ausflug gut eignen.

 

Urlaubsziele in den Oster- und Pfingstferien

Wenn im Frühling die Ferien nahen, entscheiden sich viele Familien für eine Urlaubsreise. Wer um Ostern herum einen Badeurlaub verbringen möchte, muss sich in den Flieger setzen und ein Urlaubsziel im Süden wie die kanarischen Inseln oder Nordafrika anvisieren. Für einen Wanderurlaub kann man auch schon eine Reise in den bayerischen Wald oder aber auch nach Norditalien planen. In den Pfingstferien kann man dann bereits in Italien Badefreuden genießen und, je nachdem auf welches Datum die Pfingstferien fallen, kann man einen Urlaub an einem der deutschen Seen oder Meere verbringen.

Der Frühling ist eine tolle Jahreszeit und es gibt zu keiner anderen Zeit des Jahres so viele verschiedene Grüntöne und so milde klimatische Bedingungen. Allerdings ist das Wetter im Frühling auch stets unzuverlässig. Nicht selten überrascht uns gerade der April noch einmal mit frostigen Temperaturen und Schneefall.

 

Zum Weiterlesen: Medienwerkstatt

Vaterfreuden auf Facebook   Vaterfreuden auf Twitter
Artikel bewerten
 

Autor

Redaktion
randomness