Wie ist es, wenn einen Tag lang das Kind bestimmen darf, was passiert und wie? Unser Kolumnist Mate Tabula hat das am fünften Geburtstag seiner Tochter durchgezogen.

Wenn Ihr Teenager zuhause seine erste „richtige“ Party feiern will, dann sollten Sie nicht nein sagen, sondern Ihr Kind bei der Planung und Durchführung unterstützen. Allerdings sind klare Regeln nötig, damit die Party nicht zu einem Desaster wird. Denn die Erlaubnis zuhause zu feiern, ist ein Vertrauensvorschuss, den Sie Ihrem Kind geben.

Mutter- und Vatertag sind schöne Anlässe, um sich daran zu erinnern, wie es war, als die Kinder noch klein waren – und auch, wie sie sich mit den Jahren entwickelt haben. Bei Autor Andreas Clevert fiel der Geburtstag von Sohn Nummer 2 auf den Muttertag und beim Papa machte sich tiefe Zufriedenheit breit, am Kreislauf des Lebens teilhaben zu dürfen.

Neben den Spielen und Geschenken gehört zu jeder gelungenem Kindergeburtstag ein passendes Partybuffet. Es ist gar nicht so schwer etwas zu kreieren, was den Kindern gefällt. Das Wichtigste ist, dass es gut aussieht und schmeckt. Kuchen und Muffins gehören dabei zu den klassischen Highlights, die nicht nur gerne gegessen werden, sondern auch einfach zu dekorieren sind.

Der erste Geburtstag ist für Eltern und Verwandte deutlich bedeutsamer als fürs Kind selbst – und immer wieder stellt sich die Frage: Was soll ich schenken? Für Freunde und Verwandte sollten Eltern  die erste Anlaufstelle die Eltern sein. Denn die wissen am besten, was das Baby braucht.

Fast alle Kulturen glauben an die Macht der Gestirne. Auch in unseren Breiten steht Astrologie hoch im Kurs und viele Menschen lesen regelmäßig Horoskope. So erstaunlich es immer wieder ist – häufig haben Personen, die ein bestimmtes Sternzeichen haben, tatsächlich ähnliche Persönlichkeitsmerkmale. Wir haben zusammengestellt, wie sich Sternzeichen auf das Verhalten im Kindesalter in der Regel auswirken. Ist Ihr Sohn ein typischer Stier oder Ihre Tochter eine sprichwörtliche Waage?

Frage:
Kann man seinen eigenen Geburtstag schöner feiern, als mit seiner geliebten Familie im Freibad?
Antwort:
Ja, man kann, wie die folgende Geschichte beweist …

Die Zeiten als ausschließlich die Mütter für die Planung der Kindergeburtstage zuständig waren, sind längst vorbei. Um diesen wichtigen Tag im Leben eines Kindes zu einem schönen Erlebnis zu machen, sollten Väter bereits im Vorfeld gut planen und zur Feier selbst entsprechend gerüstet sein: Mit leckerem Essen, vielen lustigen Spielen und natürlich mit guter Stimmung.

Wir erinnern uns gut: Topfschlagen, Blinde Kuh und Flaschendrehen – das gehörte zum Kindergeburtstag, wie Smarties, bunte Hüte und Limonade. Jetzt als Eltern dürfen wir selber den Geburtstag unserer lieben Kleinen ausrichten. Doch dabei kann so einiges schief gehen. Die größten Katastrophen für den Kindergeburtstag haben wir in unseren Top 10 zusammengestellt.

Der 18. Geburtstag und damit der offizielle Eintritt ins Erwachsenenalter ist für die gesamte Familie ein besonderer Augenblick, aber vor allem natürlich für das Geburtstagskind. Dieser besondere Tag will natürlich angemessen gefeiert werden mit einer großen Party und vielen praktischen Geschenken für die Zukunft. Doch Autos, Geldanlagen oder Reisen sind nicht alles, was glücklich macht. Besonders schön ist es, zu dem einmaligen 18. Geburtstag auch etwas ganz Spezielles mit persönlicher Note zu verschenken, das die zurückliegende Kindheit und das bevorstehende Erwachsensein symbolisiert.

Ein Kindergeburtstag ist im besten Fall eine spaßige Angelegenheit - zumindest für die Kinder. Väter (und natürlich auch Mütter) sind beim Kindergeburtstag natürlich eher in der Pflicht, auch ein wenig Arbeit zu verrichten. Denn eine Party organisiert sich natürlich nicht von alleine.

Kinder beschenken ist gar nicht so einfach - bei den eigenen Kindern kennt man noch die Interessen. Kinder von Freunden, Neffen und Nichten zu beschenken wird umso schwieriger. Wir wollen Ihnen ein paar Denkanstöße geben, was für Kinder in welchem Alter passen könnte.