Klar- unsere Kinder brauchen auch ihren Urlaub, gerade die Sommerferien sind dazu da, sich vom stressigen Schuljahr zu erholen. Dennoch ist es eine gute Vorbereitung, wenn das Gehirn Ihres Kindes in dieser Zeit nicht ganz und gar zur Ruhe kommt. Umso leichter fällt dann der Wiedereinstieg in die Schule.

Papa, wann sind wir denn da? Welches Elternteil kennt diese Frage nicht, die auf langen Fahrten nicht nur ein- oder zweimal, sondern mitunter im Fünf-Minuten-Takt gestellt wird. Es gibt jedoch einige Kniffe, die helfen, damit die Tour nicht zur Tortur wird.

Unsere Schulkinder haben sich ihre Sommerferien redlich verdient. Doch sechs Wochen sind eine lange Zeit. Besonders in den ersten Grundschuljahren kann es sinnvoll sein, in den Ferien an den Grundfähigkeiten, wie zum Beispiel dem Lesen, weiterzuüben. Wir haben einige Tipps, wie das Üben für Ihr Kind keine Last ist.

Bald ist es soweit und für die Schulkinder beginnen die Sommerferien. Sechs Wochen Freizeit am Stück, das sind tolle Aussichten für unseren Nachwuchs. Die Eltern stellt die lange Sommerpause allerdings oft vor Probleme, denn wie beschäftigt man die Kleinen, wenn man selbst arbeitet oder ihnen die Freizeit langweilig wird?

Schon der erste Urlaub mit Kind ist für junge Eltern eine große Umstellung. Aber die erste Reise mit zwei Kindern ist noch einmal eine ganz neue Erfahrung. Hier der Bericht eines Vaters vom ersten Urlaub zu viert – mit seinen Erfahrungen und hilfreichen Tipps.

Im Sommer nicht im Urlaub, sondern zu Hause in der Stadt zu sein ist nicht immer eine Freude. Ganz besonders, wenn das Thermometer deutlich über dreißig Grad anzeigt, ist es oft nicht leicht, Kinder zu beschäftigen. Einerseits sollen sie aus dem Haus, aber auch nicht in die pralle Sonne, so dass die Möglichkeiten eingeschränkt sind. Hier unsere Top 10 Tipps für Aktivitäten, die Kindern im Sommer Spaß machen und auch nicht die Welt kosten.

Sommer. Sonne. Sandstrand. Die Insel Corfu bietet familienurlaubsmäßig alles, was man als Papa mit zwei Töchtern braucht. Aber was, wenn die Spaßthermen- und Freibad-verwöhnten Kids so gar keinen Bock auf Mittelmeer haben und lieber die Hotelpools in Begleitung ihres Luftmatratzenkrokodils unsicher machen? Hier ist Einfallsreichtum und Überzeugungskraft gefragt, wenn man sich mit dem Nachwuchs auch mal im Salzwasser aalen möchte.

Mal eben schnell die Kinder vom Schwimmen abholen, zur Schule bringen oder gar einen Sonntagsausflug machen – dass Väter ihre Kinder und deren Freunde chauffieren, ist an der Tagesordnung. Doch was geschieht eigentlich, wenn ein Unfall passiert? Wer haftet dafür? Müssen Eltern eine Einverständniserklärung unterzeichnen, wenn sie ihr Kind in ein fremdes Fahrzeug steigen lassen? Diese und andere Fragen stellen sich Eltern regelmäßig.

Die Sommerferien sind für viele Kinder ein absolutes Highlight im Jahr. Sehr Wochen sind aber eine lange Zeit – insbesondere, wenn man nicht oder nur kurz in Urlaub fahren kann. Wir geben Tipps, wie Sie Ihren Kindern auch ohne eine lange Urlaubsreise bleibende Erinnerungen bereiten können.

Reisen mit einem Baby ist einfach und schwierig zugleich. Berücksichtigt man die wichtigsten Bedürfnisse des Kindes, dann ist das Reisen meist unkompliziert. Beachten sollte man, dass vor allem kleinere Kinder oft empfindlich auf starke Klimaveränderungen reagieren und auch das Fliegen bekommt nicht jedem. Reisezeit und Reiseziel sollten daher sorgsam gewählt werden.

Ein Urlaub mit Kindern wird dann entspannend, wenn es den Kindern gut geht. Das bedeutet, dass sich eigene Vorstellungen wie der Urlaub stattfinden soll, oft kontraproduktiv bis eindeutig störend auf die Harmonie auswirken. Die Kunst ist also, es den Kindern recht zu machen und dabei selber Spaß und Entspannung zu haben.

Familienurlaub auf Mallorca ist bei vielen Eltern sehr beliebt. Die beliebteste Insel der Deutschen kann mit zahlreichen Familienhotels, Ferienhäusern, tollen Stränden und günstigen Preisen überzeugen. In diesem Artikel wollen wir kurz erläutern, worauf Eltern bei der Auswahl des Reiseziels achten sollten.